Bunte Charolais-Spieße mit Kräuter-Monkey-Bread

Bunte Charolais-Spieße mit Kräuter-Monkey-Bread

Für 4 Personen
Zubereitung ca. 1 Stunde + 1 ½ Stunden Wartezeit

Zutaten:
500 g Mehl (Type 550)
2 TL Trockenhefe
Salz
1 TL Zucker
6 EL Olivenöl
je ¼ Bund Dill und Petersilie
3 Knoblauchzehen
125 g weiche Butter
Pfeffer
2 Avocados
Saft von kleinen 1 Zitrone
1 EL Schmand
500 g Charolais-Rinderhüfte
1 Zucchini
1 gelbe Paprikaschote
125 g gegarte Rote Bete (vakuumverpackt)
125 g weiße Champignons
Thymian zum Garnieren
Mehl für die Arbeitsfläche
Fett für die Form

Zubereitung:

Für das Monkey Bread Mehl, Hefe, 1 ½ TL Salz und Zucker in einer großen Schüssel vermischen. 2 EL Öl und ca. 300 ml lauwarmes Wasser zugeben. Alles mit den Knethaken des Rührgeräts verkneten. Löst sich der Teig vom Schüsselrand, Teig mit den Händen ca. 3 Minuten geschmeidig kneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort 45–60 Minuten gehen lassen.

Inzwischen Dill und Petersilie waschen. Blättchen abzupfen und fein hacken. Fähnchen abzupfen, kleiner zupfen. Knoblauch schälen und fein hacken. Weiche Butter, Kräuter und 2/3 Knoblauch vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Teig nochmals auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche verkneten. Teig in 12–14 gleichgroße Stücke teilen. Die einzelnen Teigstücke zwischen den Handflächen zu flachen Scheiben formen. Je 1 Klecks Kräuterbutter hineingeben, Teig ringsum über die Füllung ziehen, zusammendrücken und die Füllung damit einschließen. Die Kugeln in eine gefettete Gugelhupfform (2,4 l Inhalt) geben und erneut zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Anschließend im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) ca. 30 Minuten backen.

Inzwischen für den Dip Avocados halbieren, entkernen, Fruchtfleisch herauslösen und mit restlichem Knoblauch, Zitronensaft und Schmand in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Charolais­–Rinderhüfte mit Küchenpapier gut trocken tupfen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Zucchini und Paprika waschen und putzen. Rote Bete abtropfen lassen. Alles in ca. 3 cm große, mundgerechte Stücke schneiden. Champignons putzen und halbieren. Zutaten abwechselnd auf 6 Spieße (z.B. Schaschlik-Spieße) spießen.
6. Monkey Bread aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Inzwischen Spieße mit 4 EL Olivenöl beträufeln und auf dem heißen Grill oder in einer Grillpfanne unter Wenden ca. 5 Minuten grillen. Bunte Charolais-Spieße mit Dip, Kräuter-Monkey-Bread und nach Belieben mit Thymian bestreut anrichten.

Tipp
Schnelles Monkey Bread: Für die Turbo-Version Kräuterbutter wie beschrieben zubereiten. Aufbackbrötchen aus dem Kühlregal (2 Packungen) etwas flacher drücken, mit Kräuterbutter befüllen, schließen, zu Kugeln formen, in die gefettete Gugelhupfform geben und im heißen Ofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) ca. 30 Minuten backen.

Pro Portion ca. 3226 KJ, 770 kcal. E 30 g, F 41 g, KH 74 g