Rezept für Rindergeschnetzeltes mit Selleriestampf und Serviettenknödeln

Rezept für Rindergeschnetzeltes mit Selleriestampf und Serviettenknödeln

Zutaten für das Geschnetzelte (4 Personen):

  • 1 kg Geschnetzeltes vom Charoluxe-Rind
  • 350 g Champignons
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz und Pfeffer
  • 400 ml Fleischbrühe
  • 100 g saure Sahne
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 EL Senfkörner
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln

Zutaten für die Serviettenknödel und den Selleriestampf (4 Personen):

  • 250 g Toastbrot
  • 75 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 120 g Quark
  • Abrieb von ½ Orange
  • 1 Sellerieknolle
  • 50 g Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Champignons waschen und ebenfalls würfeln.
  2. Senfkörner in etwas Wasser ca. 10 Minuten weichkochen, abgießen und beiseitestellen.
  3. Fleisch in Butterschmalz scharf anbraten, Champignons und Zwiebeln dazugeben und kurz mitbraten. Mit Fleischbrühe auffüllen und aufkochen. Saure Sahne mit Stärke vermengen und in die Pfanne einrühren.
  4. Frühlingszwiebeln in Streifen schneiden, waschen und dazu geben. 2 Minuten lang kochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Ofen auf 100° C vorheizen. Toastbrot in kleine Würfel schneiden.
  6. Butter und Eigelb schaumig aufschlagen. Quark in die Eigelbmasse geben und mit dem Toastbrot locker vermengen. Eiweiß aufschlagen, mit dem Abrieb von der Orange zum Toastbrot geben und unterheben. Masse auf Klarsichtfolie geben und zu einer festen Wurst zusammenrollen. Mit einem spitzen Gegenstand Luftlöcher einstechen. Mit Alufolie ummanteln und 25 Minuten im Ofen dämpfen. Auskühlen lassen, auspacken und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Von beiden Seiten anbraten.
  7. Sellerie schälen und grob würfeln. In Salzwasser weichkochen und ausdämpfen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer Sellerie und Butter zu einem Püree verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Charoluxe kaufen Sie französisches Gourmetfleisch vom Charolais-Rind, einer der besten Fleischrassen der Welt. Weil gutes Fleisch von der Weide kommt, wachsen unsere Rinder auf saftigen Wiesen und kleinen Bauernhöfen in Frankreich auf.