Rindfleisch richtig aufbewahren

So bewahren Sie Rindfleisch zu Hause richtig auf

Sie kennen das sicher: Sie haben frisches Rindfleisch gekauft, zubereiten wollen Sie es jedoch erst am Tag darauf. Wie bewahrt man das Fleisch in der Zwischenzeit am besten auf? Wir verraten Ihnen die wichtigsten Tipps, wie Ihr Rindfleisch schön frisch und aromatisch bleibt.

3 Tipps zur richtigen Aufbewahrung von Rindfleisch

Luftdicht verpackt

Fleisch sollte luftdicht verpackt werden. Übrigens: Manche Metzger oder Fleischtheken im Supermarkt bieten an, einzelne Fleischstücke luftdicht für Sie zu verpacken. Das lohnt sich, wenn Sie die Einkäufe länger im Kühlschrank aufbewahren wollen. Fragen Sie einfach Ihren Charoluxe-Händler nach diesem Service.

Im Kühlschrank

Lagern Sie Rindfleisch im Kühlschrank nicht zusammen mit stark riechenden Lebensmitteln wie Zwiebeln, Knoblauch oder deftigem Käse. So erhalten Sie seinen feinen Geschmack.

Im Gefrierfach

Schneiden sie das Fleisch mit einem Messer quer zur Faser in mittelgroße Scheiben und verpacken es in Tiefkühlbeutel. Dort hält es sich bis zu zehn Monate. Zum Auftauen legen Sie es in ein Gefäß mit Siebeinsatz in den Kühlschrank. Vor der Zubereitung langsam auf Zimmertemperatur bringen.

Französisches Charoluxe-Rindfleisch kaufen

Sie wollen Charoluxe-Rindfleisch kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie fündig werden.​

Mit Charoluxe kaufen Sie französisches Gourmetfleisch vom Charolais-Rind, einer der besten Fleischrassen der Welt. Weil gutes Fleisch von der Weide kommt, wachsen unsere Rinder auf saftigen Wiesen und kleinen Bauernhöfen in Frankreich auf.